Herren 1 Basketball – Heimsieg gegen TB Erlangen

Der Heimauftakt ist geglückt: die Spvgg Roth gewinnt gegen den TB Erlangen 3 überzeugend mit 93:60.

In der heimischen Gymnasiumhalle sahen die Zuschauer einen intensiven Auftakt von beiden Seiten. Es fielen viele Körbe, die Trefferquote bei Erlangen war überdurchschnittlich hoch, so dass das Ergebnis von 25:21 den Verlauf nicht korrekt widerspiegelt. Für das Highlight des Spiels sorgten aber zweifelsfrei die Rother in Form von Sebastian Grübel: einen Fastbreak schloss der Center mit einem Slamdunk ab und brachte die Halle damit zum Kochen.
Im 2. Viertel drückte sich die Rother Überlegenheit auch in Zahlen aus, der Vorsprung konnte konsequent ausgebaut werden. In der Defensive stand man sicher und konnte so viele einfache Punkte herausspielen. Uneigennützig wurde der Ball so lange gepasst, bis der freie Mann gefunden wurde. Mit 45:31 ging es in die Halbzeit.
Die Rother wollten nicht den gleichen Fehler wie letzte Woche in Altenberg machen und nahmen sich vor, diesen Vorsprung nicht mehr herzugeben. Doch es sollte noch besser kommen, er wurde komfortabel ausgebaut. Der Korb wurde konsequent attackiert, Erlangen hatte die körperlichen Überlegenheit nichts entgegenzusetzen und konnte sich oftmals nur mit einem Foul wehren. Die Freiwurfquote war mit 15/24 in Ordnung. In den Schlussabschnitt ging es mit einem 70:46.
 
Das Spiel war bereits entschieden, doch die Rother spielten weiter energisch in der Defensive. In der Offensive vergab man leichte Chancen und spielte evtl den ein oder anderen Pass zu viel. Nichtsdestotrotz stand am Ende ein verdienter 93:60 Heimerfolg.
Für das Rother Spiel sprach vor allem die Uneigennützigkeit und die Ausgeglichenheit im Team. Jeder eingesetzte Spieler konnte punkten, fünf davon sogar zweistellig. Man verteidigte geschlossen gut und setzte die Vorgaben des Trainers gut um. Ein gelungener Heimauftakt.
Nächstes Heimspiel ist am 12.11 um 18 Uhr gegen Post SV Nürnberg 4, die bisher ungeschlagen sind.
 
Für Roth spielten:
Grübel, S. (18), Brändlein, D. (25/3), Hönsch, C. (2), Lohr, R. (6), Schmidtke, D. (15/1), Praniulis, A. (10), Kaltenecker, J. (4), Hondong, M. (13).

 

 

Share Button