Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die gestern Abend perfekten Einsatz beim Relegationsspiel in der Sangdasse gezeigt haben.

Die Fußballabteilung der SpVgg Roth

Share Button

Endlich ist es Sommer – und die schönste Jahreszeit Yoga in der Natur unter freiem Himmel zu praktizieren. Ich lade dich ein, das Gras zwischen deinen Zehen und die Sonnenstrahlen auf deiner Haut zu spüren. Genieß das wunderbare Gefühl den Moment zu leben, eins zu sein.

Summer Yoga for All by Kathrin ist die ideale Ergänzung zu deinem Sportprogramm. Yoga bringt dich körperlich in Schwung, gibt dir Power, verbessert deine Körperhaltung und bringt mehr Flexibilität in Muskeln und Gelenke.

Probier es aus – Neueinsteiger herzlich Willkommen!

Share Button

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Hansi Kraetsch führte Werner Reisinger, der 2. Vorsitzende der SpVgg Roth, durch die in diesem Jahr mäßig besuchte Jahreshauptversammlung, die im vereinseigenen Sportheim an der Sandgasse abgehalten wurde. Zunächst blickte Reisinger auf die Veranstaltungen und Erfolge des Vereins im vergangenen Jahr zurück. Dabei verwies er vor allem auf die erfolgreiche Installation einer Beschallungsanlage für den A-Platz und der damit verbundenen Errichtung von Flutlichtmasten, das erneut gut angenommene Stimmungsnest »Foodtruck Challenge« zum Triathlon 2018 und das mittlerweile fest etablierte Helferfest zu Ehren der Ehrenamtler der SpVgg Roth. Auch in Bezug auf die Abteilungen konnte Werner Reisinger auf zahlreiche Highlights verweisen, unter anderem feierte die Basketball-Abteilung ihr 40-Jähriges Jubiläum mit einer großen Feier im Rother Freibad, die Bogenschützen konnten starke sportliche Erfolge im vergangenen Jahr erzielen. Ferner freut sich die SpVgg über die im vergangenen Jahr gegründete, kleine aber stetig wachsende Tanzsport Abteilung und das stark nachgefragte Angebot »Fitnesskids«.

Neben der Foodtruck-Challenge wird die SpVgg Roth ab diesem Jahr noch enger mit dem Rother Triathlonevent verbunden sein. Wie der verantwortliche Andreas Dobler ausführte wird die SpVgg maßgeblich die Organisation des Challenge for All, die Jugend- und Jedermannrennen am Freitag und Samstag vor dem Challenge umfasst, übernehmen und mithilfe der Mitglieder auch einen Großteil der Helfer für diese Veranstaltung stellen.

Mitgliederentwicklung:

Bezüglich der Mitgliederentwicklung konnte Werner Reisinger erneut ein deutliches Wachstum verkünden, im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt stieg die Zahl der Mitglieder von 679 auf 726. Ein Wachstum konnten alle Abteilungen verzeichnen, auch die neu gegründete Tanzsportabteilung war nicht unwesentlich am Wachstum beteiligt. Positiv sah Reisinger auch das junge Durchschnittsalter des Vereins, nach wie vor sind die Mehrzahl der Mitglieder Schüler und Jugendliche. 

Kassenbericht:

Bezüglich der finanziellen Entwicklung des Vereins konnte der 1. Kassier Oliver Fünfgelder keine allzu positiven Nachrichten vermelden, der Verein verzeichnete im vergangenen Jahr einen Verlust von gut 9000€. Dieser Verlust sei vor allem auf im Jahr 2018 angefallene Sonderposten und Negativentwicklungen im Bereich Fußball zurückzuführen. Alle weiteren Abteilungen konnten indes ein Plus erwirtschaften. Die Kassenprüfer Markus Reitlinger und Christoph Herold attestierten Oliver Fünfgelder anschließend eine klare und detaillierte Kassenführung, die keinerlei Gründe für Beanstandung ergab und die Kassenverhältnisse des Vereins detailliert wiederspiegelt. Im Namen der Mitglieder des Vereins dankte Markus Reitlinger dem Kassier Oliver Fünfgelder für seine hervorragende Arbeit im vergangenen Jahr. Entsprechend beantragten die Kassenprüfer die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft, die JHV nahm diesen Antrag einstimmig an.

Neuwahlen Vereinsrat/Abteilungsleitungen:

Ferner standen auch die Wahlen der Mitglieder des Vereinsrats auf dem Programm. Dort werden zukünftig Stefan Kemmether und Nico Alessandri die Interessen der passiven Mitglieder vertreten. Die Abteilungsleitungen Basketball (Andreas Dobler und Irja Speck-Przybille) und Taekwondo (Heinz Prechtel und Norbert Kiesel) bleiben in den bereits bewährten Händen. Die Abteilungsleitung Bogen obliegt weiterhin Oliver Fünfgelder und Martin Ebert (Jugendleitung: Philipp Bauer), der Abteilung Tanzsport stehen unverändert Melanie Müller und Oliver Fünfgelder vor. Als Vertreter der Fitness- und Gesundheitsabteilung wählte die Versammlung Tanja Bayer und Fritz Hörauf, die Fußballabteilung leiten weiterhin Hans Manlik und Manfred Schmidt. In der Jugendleitung Fußball musste der langjährige Verantwortliche Michael Hübner, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stand, ersetzt werden. Michael Böhme und Matthias Somann sind zukünftig für den Jugendfußball verantwortlich.

Als Abteilungsleitung Events und Projekte wurden Andreas Dobler und Hansi Kraetsch in ihrem Amt bestätigt. Als Kassenrevisoren des Gesamtvereins wurden Christoph Herold und Michael Distler gewählt.

Ehrungen:

Jubilare der SpVgg Roth:
Von links nach rechts: o. R.: 1.VS Hansi Kraetsch, Manuel Zuin, Nico Alessandri, Sebastian Regler, Peter Lehner, 2. VS Werner Reisinger;
m. R: Peter Ulrich, Petra Hartl. u. R.: Nina Helmschrott, Jessica Pytlik,

Rosemarie Lochner. (Foto: Alexander Maas, Roth)

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass der Verein auch in diesem Jahr eine große Anzahl an Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren konnte. Für 15-jährige Vereinstreue wurden in der Versammlung ausgezeichnet: Nina Helmschrott, Jessica Pytlik und Manuel Zuin.

Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Rosemarie Lochner, Nico Alessandri, Sebastian Regler.

Für 40-jährige Vereinstreue wurden geehrt: Petra Hartl, Peter Lehner und Peter Ulrich.

Für 50-jährige Vereinstreue wurden in Abwesenheit geehrt: Werner König und Ulrich Poetsch.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden in Abwesenheit geehrt: Karl Heinz Bäumel, Rolf Haider und Hans Puehn.

Share Button

Die TSG 08 Roth II und die SpVgg Roth lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 für die Weiß-Blauen endete. Die Ausgangslage sprach für die SpVgg Roth, was sich mit dem knappen Sieg auch bestätigte.

Vor einer Kulisse von 150 Zuschauern war es Tim Schneider, der das 1:0 für die TSG 08 Roth II erzielte. John Amadi brachte den Ball in Minute elf über die Linie und erhöhte auf 2:0 für die Heimelf. Den Anschlusstreffer für die SpVgg Roth durfte Alexander Maas bejubeln (30.). Mit einem schnellen Doppelpack (37./39.) zum 3:2 schockte dann Matthias Hartmann die TSG 08 II und drehte das Spiel. Die SpVgg nahm diese knappe Führung mit in die Kabine.

Stefan Zottmann änderte das Personal der TSG Roth II zu Beginn des zweiten Durchgangs. Jan Reichel spielte fortan für Julian Veitenhansl weiter. Tim Wolfschläger ließ in der 68. Minute die Hoffnung auf einen Punktgewinn für seine Elf vom Ostring noch einmal aufkeimen und verwertete seine Chance zum 3:3.

Nicklas Schmidt verpasste den Schlussakt. Für den Akteur der SpVgg Roth war das Spiel nach einer Roten Karte in der 73. Minute vorzeitig beendet. Das Spiel neigte sich schon seinem Ende entgegen, als Hartmann in Unterzahl noch einen Treffer für die Weiß-Blauen parat hatte (81.). Wenig später kamen noch Timothy Namakajjo und Samir Tatarevic per Doppelwechsel für Tatarevic und Namakajjo auf Seiten der TSG 08 Roth II ins Match (82.). In den 90 Minuten war die SpVgg im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die TSG 08 II und fuhr mit dem 4:3-Sieg und den drei Punkten erfolgreich zurück in die Sandgasse. Mit dieser Nullnummer der TSG 08 wird das Abstiegsgespenst am Ostring größer denn je. In den letzten fünf Partien ließ die TSG 08 Roth II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die „Spieli“ im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Am Sonntag muss die TSG 08 Roth II beim SV Kammerstein ran, zeitgleich wird die SpVgg Roth von der DJK Veitsaurach in Empfang genommen.

Share Button

Gegen SpVgg Roth holte sich der TSV Ramsberg eine 0:4-Schlappe ab. Im Hinspiel hatte SpVgg Roth bereits einen 4:0-Auswärtssieg bei TSV Ramsberg für sich reklamiert und sich die volle Punktzahl gesichert. Jean-Pierre Henze markierte vor 40 Zuschauern die Führung für SpVgg Roth (14.). Jonas Georgomanos erhöhte in Minute 20 auf 2:0 für die Jungs von der Sandgasse. Die Hintermannschaft von TSV Ramsberg ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute SpVgg den eigenen Vorsprung aus. Emre Cavdar traf zum 3:0 (51.). TSV Ramsberg wurde deutlich abgehängt, als Henze nach einer, von Felipe Fehling getretenen Ecke auf 4:0 für SpVgg Roth erhöhte (55.) und so den Endstand markierte.
Zum Saisonfinal am nächsten Sonntag reist SpVgg Roth zum SV Westheim.

Share Button