Liebe Freunde und Fans der SpVgg Roth,
bald ist es wieder soweit, wir wollen mit euch schon unser 10. SPIELI-OKTOBERFEST feiern.
Die Feier hat schon eine lange Tradition, auf die wir sehr stolz sind, deshalb freuen wir uns auch dieses Jahr wieder riesig auf euer Kommen!
Für Essen (Brezn, Obazda und Leberkäs) und Trinken wird natürlich wie immer bestens gesorgt sein.
Für die musikalische Oktoberfest-Stimmung sorgt DJ Max Garcia!
Termin: Freitag, 19.10.2018, Einlass ab 20 Uhr
Eintritt: 3€ in Dirndl/Lederhosen, 5€ ohne Tracht.

Share Button

Share Button

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr begleitet die Foodtruck Challenge im Jahr 2018 nicht mehr „nur“ den größten Langdistanztriathlon der Welt, den Datev Challenge Roth, sondern stärkt auch Fans, Supporter und Finisher beim Challenge-forALL und beim Junior-Challenge.

Foodtruck Challenge beim Challenge-forALL:
Freitag, 29. Juni 2018 ab 15:00 Uhr im Freizeitbad Roth im Zielbereich der Wettkämpfe

Foodtruck Challenge beim Junior-Challenge Roth:
Samstag, 30. Juni 2018 ab 10:00 Uhr im Freizeitbad Roth im Zielbereich der Wettkämpfe

Foodtruck Challenge beim Datev Challenge Roth:
Sonntag, 1. Juli 2018 ab 12:00 Uhr am Stimmungsnest Sandgasse in Roth, direkt an der Laufstrecke

Besuchen Sie unser Stimmungsnest am Ende der Sandgasse in Roth, Nah an der Rother Innenstadt und doch mitten im Grünen haben wir für Sie einen wunderschönen bayerischen Biergarten direkt am Ufer der Rednitz eingerichtet. Folgen Sie vom Markplatz einfach 5 Minuten der Laufstrecke Richtung Büchenbach. Zelt ist vorhanden.
Das Besondere – Alle Athleten laufen zwei Mal auf einer Brücke über den Biergarten. Mit coolen Food Trucks und kühlen Getränke können Sie sich erholen und die Athleten aus nächster Nähe anfeuern. Kaffee und selbst gebackene Kuchen runden unser Angebot ab. Die Hardtseemafia sorgt für super Stimmung und Anfeuerung für sprichwörtlich jeden Athleten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind stolz auf unsere Foodtrucks:
RIBWICH – Smoked Pulled Pork
Mit RibWich Rub (Gewürz) trocken mariniertes, auf Niedrigtemperatur im Hickoryrauch gesmoktes Schweinefleisch aus der Rippe im eigens kreierten Sandwich – dem RibWich Bun – mit frischen Toppings nach Wunsch (Zwiebeln, Gurken und Jalapenos) verfeinert.
Pasta Laster – Handgemachte Pasta
Iss lecker – das ist Programm beim ersten und einzigen Food Truck in Deutschland, an dem es frische, handgemachte Pasta und Spätzle in verschiedenen Variationen gibt.
Razz & Rübe – kreative vegane Gerichte
Süß-/Kartoffel-Spaghetti mit ausgefallenen Toppings und exotische Schöpfgerichte. Wir kochen für Euch täglich vor Ort – fix, frisch, gesund und abwechslungsreich. Ohne Fleisch, ohne künstlichen Schnickschnack. Natürlich und mit einer extra Portion Liebe.
Goud – Der Heimat Foodtruck
(Goud ist Teil der Foodtruck Challenge 2018 am Freitag und Samstag)
Leckere fränkische Küche für auf die Hand in der Mittagszeit, auch unter der Woche. Und das ist mit dem Heimat-Burger prima gelungen. Feinstes Schäuferla-Fleisch gezupft auf dem Goud.-Burger mit Blau- oder Sauerkraut und dem leckeren Krüstla obendrauf. Mit an Bord unser legendärer Schäuferla Burger und der sportlich frische Chicken Burger.

mehr…


Come and visit our hot spot at the end of the Sandgasse in Roth. Close to downtown Roth we did arrange a typical bavarian beer garden in green nature directly beside the Rednitz riverside for you. Tent available. Just follow the running course from Marktplatz in Roth direction Büchenbach (heading north) for 5 minutes.
Unique attraction – all athletes will run 4 times on a low bridge over the beer garden. You can relax and recreate with cool food trucks and cool drinks while you support your athletes. Coffe and homemade cakes will be served complementary. The Hardtseemafia will take care of competent moderation and good music and athmosphere.

We are looking forward to your visit and are proudly presenting our food trucks:
RibWich – smoked pulled pork
Pasta Laster – handmade pasta
Razz & Rübe – fancy vegan food

more . . .

Share Button

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Hansi Kraetsch führte Werner Reisinger, der 2. Vorsitzende der SpVgg Roth, durch die gut besuchte Jahreshauptversammlung, die im vereinseigenen Sportheim an der Sandgasse abgehalten wurde. Zunächst blickte Reisinger auf die Veranstaltungen und Erfolge des Vereins im vergangenen Jahr zurück. Dabei verwies er unter anderem auf die weit voran geschrittenen Arbeiten an einer Beschallungsanlage für den A-Platz, die Organisation eines Stimmungsnestes zum Challenge 2017 und das Helferfest zu Ehren der Ehrenamtler der SpVgg Roth.

Neue Abteilungen:
Weiterhin konnte Reisinger den versammelten Mitgliedern zwei neue Abteilungen vorstellen. Zum einen bereichert Tanzsport nun das Sportangebot der SpVgg Roth, zum anderen wurde die Abteilung Events und Projekte ins Leben gerufen, die keine Sportabteilung im engeren Sinne darstellt, sondern Projekte und Veranstaltungen des Gesamtvereins steuern und organisieren soll.

Mitgliederentwicklung:
Bezüglich der Mitgliederentwicklung konnte Werner Reisinger ein Wachstum verkünden, im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt stieg die Zahl der Mitglieder von 654 auf 679. Ein Rückgang bei Jugendlichen und Erwachsenen wurde durch ein starkes Wachstum bei den Mitgliedern im Schulalter mehr als kompensiert.

Foodtruck-Challenge:
Werner Reisinger konnte auch auf die erfolgreiche Organisation eines Stimmungsnestes an der neuen Laufstrecke des Challenge Roth im vergangenen Jahr zurückblicken. Unter der Leitung von Andreas Dobler organisierte der Verein gemeinschaftlich einen stimmungsvollen Hotspot am Rednitz-Ufer in dem neben drei Foodtrucks der Verein durch Getränke, Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgten. Auch in diesem Jahr wird das Stimmungsnest erneut eingerichtet werden, dabei wird vor allem ein verstärktes Augenmerk auf Kinderbetreuung gelegt werden, wie Andreas Dobler ankündigte.

Kassenbericht:
Die Kassenprüfer Karl Schnitzlein und Markus Reitlinger attestierten dem 1. Kassier Oliver Fünfgelder eine klare und detaillierte Kassenführung, die keinerlei Gründe für Beanstandung ergab und die Kassenverhältnisse des Vereins detailliert wiederspiegelt. Im Namen der Mitglieder des Vereins dankte Schnitzlein Oliver Fünfgelder und dem gesamten Vorstand für seine Arbeit im vergangenen Jahr. Entsprechend beantragten die Kassenprüfer die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft, die JHV nahm diesen Antrag einstimmig an.

Zu den Abteilungen/ Abteilungsleiterberichte:
Umtriebig war auch im vergangenen Jahr die Basketballabteilung der SpVgg. Abteilungsleiter Andreas Dobler zeigte der Versammlung die sportlichen Erfolge und zahlreichen Aktivitäten der Basketballer auf, von denen nur einige im Folgenden genannt sind. Insgesamt hatte die Basketballabteilung in der abgelaufenen Saison neun Teams im Spielbetrieb, zwei mehr als ein Jahr zuvor. Die erste Herrenmannschaft konnten zum zweiten Mal in Folge aufsteigen und spielt ab der kommenden Saison in der BOL. Die Damenmannschaft musste indes den vielen Verletzungen in dieser Saison Tribut zollen und stieg von der BOL in die BL ab.
Bei den Jugendmannschaften konnten zwei neue Teams aufgestellt werden (U12w und U10), für die kommende Saison plant Dobler mit weiteren vier neuen Teams im Jugendbereich. Darüber hinaus wird an einem Ausbau der mannschaftsübergreifenden Trainingsangebote gearbeitet.
Wie schon in den Vorjahren wurde die Basketballabteilung der SpVgg Roth vom Bayerischen Basketballverband für ihre hervorragende Jugendarbeit mit dem Jugendförderpreis für den Bezirk Mittelfranken ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der Abteilung für ihre langjährige Jugendarbeit die Silberne Ehrennadel des BBV verliehen.
Weiterhin bauten die Basketballer das Programm „BIG – Basketball in der Grundschule“ aus, ebenso wie diverse weitere Sportangebote für Schüler im oder nach dem Unterricht. Dazu zählen Bildungscamps, eine Schulliga und ein Basketball-Tag der Grundschulen.
Ferner beteiligt sich die Abteilung unterstützend beim Junior-Challenge und sorgte mit diversen abteilungsinternen Veranstaltungen für ein lebhaftes Zusammenleben in der Abteilung.

Bei den Bogenschützen konnte Abteilungsleiter Oliver Fünfgelder auch in diesem Jahr eine positive Mitgliederentwicklung vermelden, aktuell 61 Mitglieder bedeuten einen Zuwachs von rund 20% zum Vorjahr, was unter anderem auch auf die Einsteigerkurse zurückzuführen ist, die auch in diesem Jahr wieder angeboten werden.
Sportlich konnten die Bogenschützen im vergangenen Jahre einige Erfolge vorweisen. Im Ligabetrieb konnte Fünfgelder den Aufstieg sowohl der Ersten als auch der Zweiten Mannschaft verkünden, die fortan in der Bayernliga bzw. Bezirksklasse II antreten. Bei den Einzelwettbewerben stachen vor allem die Leistungen der bisherigen Abteilungsleiterin Sabine Fünfgelder heraus, die sowohl in der Halle als auch im Freien den Bezirksmeistertitel erringen konnte und bei den Bayerischen Meisterschaften den neunten bzw. achten Platz belegen konnte.
Auch abteilungsinterne Aktivitäten kamen nicht zu kurz, neben dem weiteren Ausbau der Schießanlage auf dem Sportgelände wurde ein Bogenlauf und ein Dreikönigsschießen ausgerichtet, ferner wurde zuletzt eine Abnahme des FITA-Abzeichens abgehalten.

Die im letzten Jahr neu formierte Abteilung Fitness und Gesundheit erweitert ihr Angebot sukzessive weiter, wie Abteilungsleiter Fritz Hörauf berichten konnte. Neben den Trainingsgruppen Fitnessgymnastik und Skigymnastik bietet die SpVgg unter dem Dach dieser Abteilung auch ein Sportangebot für Kinder an. Die Fitness-Kids trainieren in zwei Gruppen, Kindern im Alter von 3-6 Jahren bzw. von 7-10 Jahren wird dort spielerisch der Spaß an Bewegung nahegebracht. Abgerundet wird das Angebot der Abteilung durch den Nordic Walking-Treff und den Lauf-Treff.

Auch bei den Taekwondo-Sportlern der SpVgg Roth, tat sich im vergangen Jahr einiges. Neben zwei Gürtelprüfungen, in deren Rahmen alle Teilnehmer ihre Prüfungen bestanden, nahmen einige Trainer und Sportler an verschiedenen Lehrgängen teil, u. a. im Bereich Selbstverteidigung. Seit dem letzten Jahr nehmen junge Sportler der SpVgg an Wettkämpfen im sogenannten Dragon-Cup teil, bei dem sie sich bisher äußerst erfolgreich präsentierten.

Bei den Fußballern im Seniorenbereich der Spielvereinigung konnte Hans Manlik von einer positiven Entwicklung berichten. Die Erste Mannschaft hat sich im oberen Mittelfeld festgesetzt und damit die kontinuierliche Weiterentwicklung seit der Amtsübernahme von Matthias Hartmann zum Jahresbeginn 2017 fortgesetzt. Die Zweite Mannschaft, der im vergangenen Jahr der Aufstieg in die A-Klasse gelang, befindet sich trotz aktueller Schwächephase auf Kurs zum angestrebten Klassenerhalt.
Für die Fußball-Jugend wurde auch in diesem Jahr bei der SpVgg viel getan – neben der traditionellen Jugendfreizeit in Stockheim bietet die SpVgg mit Unterstützung des BFV durch das Programm Ballbina ein Fußball Angebot für Mädchen an. Ferner fungierte die Fußballjungend in diesem Jahr als Ausrichter der Jugendstadtmeisterschaft. Weiterhin stellt die SpVgg in allen Altersklassen eigenständige Jugendmannschaften, in der F- und in der D-Jugend konnten sogar zwei Mannschaften gemeldet werden, wobei die D2-Jugend in einer Spielgemeinschaft mit Büchenbach und Pfaffenhofen organisiert ist.
Dennoch wies Michael Hübner auch auf Probleme im Jugendbereich hin. Zwar bildeten die Trainer und Betreuer im Jugendbereich ein gutes Team, die Arbeitsbelastung sei jedoch hoch und das Bemühen neue Ehrenamtler zu finden müsse verstärkt werden.

Antrag auf Änderung der Satzung:
Der Antrag auf Änderung der Satzung, demzufolge die Abteilungsleiter nicht mehr durch die JHV, sondern durch Abteilungsversammlungen zu wählen seien, wurde im Plenum intensiv diskutiert. Zugleich stand diesem Antrag ein weiterer Antrag entgegen, der die Satzungsänderung in der veröffentlichten Form ablehnte und eine Neuausarbeitung der Satzungsänderung bis zur JHV im kommenden Jahr vorsah. Nachdem sich in den Wortmeldungen der Antragssteller als auch diverser Mitglieder der Konsens herauskristallisierte, dass Änderungsbedarf bezüglich des Wahlprozederes der Abteilungsleiter besteht, die vorgestellte Satzungsänderung aber noch offene Fragen aufwirft, wurden die Anträge zurückgezogen und die Frage an den Vereinsrat überwiesen, um bis zum nächsten Jahr eine konsensfähige Satzungsänderung zu formulieren.

Neuwahlen Vorstand:
In diesem Jahr stand auch die Wahl einer neuen Vorstandschaft auf der Tagesordnung der JHV. Sowohl der 1. Vorstand Hansi Kraetsch als auch der 2. Vorstand Werner Reisinger wurden einstimmig für eine weitere Amtszeit gewählt. Ebenso wurden die beiden Kassiere Oliver Fünfgelder und sein Stellvertreter Fritz Hörauf einstimmig im Amt bestätigt. Nachdem der langjährige 1. Schriftführer Stefan Kunz nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand, wählte die Versammlung den bisherigen 2. Schriftführer Stephen Wagner zum 1. Schriftführer. Als seinen Stellvertreter wählten die Mitglieder Alexander Maas.

Neuwahlen Vereinsrat/Abteilungsleitungen:
Ferner standen auch die Wahlen der Mitglieder des Vereinsrats auf dem Programm. Dort werden zukünftig Stefan Kemmether und Ralf Lüdicke die Interessen der passiven Mitglieder vertreten. Die Abteilungsleitungen Basketball (Andreas Dobler und Irja Speck-Przybille), Fitness und Gesundheit (Fritz Hörauf und Marion Meier), Fußball (Hans Manlik und Manfred Schmidt, Jugendleiter: Michael Hübner und Michael Böhme) sowie Taekwondo (Heinz Prechtel und Norbert Kiesel) bleiben in den bereits bewährten Händen. Die Abteilungsleitung Bogen obliegt zukünftig Oliver Fünfgelder und Martin Ebert (Jugendleitung: Philipp Bauer), der neuen Abteilung Tanzsport stehen Melanie Müller und Oliver Fünfgelder vor. Die ebenfalls neu gegründete Abteilung Events und Projekte wird von Andreas Dobler und Hansi Kraetsch geführt.

Ehrungen:
Besonders erfreulich war die Tatsache, dass der Verein auch in diesem Jahr eine große Anzahl an Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren konnte. Für 15-jährige Vereinstreue wurden ausgezeichnet: Horst Hirschel, Stefan Klinger, Felix Richter und Martina Seemann.
Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Wolfgang Beyer, Tobias Meier, Reinhold Peter (posthum), Kerstin Siemon und Sebastian Weikelmann.
Für 40-jährige Vereinstreue wurden geehrt: Gert Lennert, Else Mack, Heidi Ott, Markus Schorr und Heinrich Stengel.
Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Ralf Lüdicke und Gerd Lösel.
Infos und Bilder unter www.spvgg-roth.de

Jubilare der SpVgg Roth
Das Bild zeigt von links nach rechts: o. R.: Hansi Kraetsch, Stefan Klinger, Heinrich Stengel, Markus Schorr, Werner Reisinger; u. R. Else Mack, Heidi Ott, Sebastian Weikelmann, Ralf Lüdicke, Gert Lennert.

Share Button

Werner Reisinger, der 2. Vorsitzende der SpVgg Roth führte durch die gut besuchte Jahreshauptversammlung, die im vereinseigenen Sportheim an der Sandgasse abgehalten wurde. Zunächst blickte Reisinger auf die Veranstaltungen und Erfolge des Vereins im vergangenen Jahr zurück. Dazu zählte die Fertigstellung der automatischen Sportplatzbewässerung, die nach dem B-Platz nun auch auf dem A-Platz installiert wurde. Darüber hinaus hob er die Leistungen der Basketball-Abteilung hervor, neben den sportlichen Erfolgen, wie beispielsweise die Meisterschaft der Herren, auch die vielfach ausgezeichneten Leistungen im Bereich der Integration durch Sport und der Schulsportangebote. Auch der Bogensport konnte sowohl sportliche Erfolge mit der Mannschaft, als auch im Einzel verbuchen. So stellte die SpVgg mit Patrick Rock und Sabine Fünfgelder zwei Gaumeister, Letztere erreichte darüber hinaus den fünften Platz bei der Bayerischen Meisterschaft und qualifizierte sich damit auch für die Deutsche Meisterschaft (22.Platz). Ebenfalls freute sich Reisinger über das 30-jährige Bestehen der Taekwondo-Abteilung, die dafür jüngst von der Bay. Taekwondo Union mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

Neue Vereinsstruktur:
Werner Reisinger präsentierte den Anwesenden ferner die Anfang März vom Vereinsrat beschlossene Anpassung der Vereinsstruktur, durch die die Kommunikationswege im Verein …weiterlesen

Share Button