Die Herren holen Auswärtssieg in Erlangen

Erlangen, 30.10.2021 20.00 Uhr

Schlechte Vorahnung

Am 30.10.2021 reisten die Basketballherren der SpVgg nach Erlangen um gegen die 2. Mannschaft des CVJM anzutreten.
Die Sponselhalle weckte schlechte Erinnerungen, Roth konnte in den letzten Jahren hier nie gewinnen.
Dies wollte man aber ändern und startete mit der Vorgabe, änlich zu spielen wie im ersten Saisonspiel gegen Vach, schnell, hohe Intensität und wieder Spaß haben.

Der Anfang des Spiels betätigte wieder diese Erinnerungen der letzten Jahre, schlechtes Reboundverhalten ermöglichte den körperlich überlegenen Erlangener oft nicht nur eine zweite Chance, sondern gar eine Dritte oder Vierte. Damit wurde auch das Umschaltspiel der Gäste deutlich langsamer. Hinzu kam noch die gewöhnungsbedürftige Korbanlage, so daß die ersten Würfe gegen die Zonenverteidigung von Außen nicht fallen wollten. So endete das erste Viertel mit 16 zu 9 gegen Roth und schwupps sah man die böse Vorahnung für diese Halle wieder bestätigt, daß ein Auswärtssieg ein richtig hartes Stück Arbeit wird.
Im Gegensatz zu den Vorjahren nahm aber die SpVgg diese Herausforderung an, man kämpfte um jeden Rebound, erhöhte den Druck in der Verteidigung und ließ den Ball im Angriff laufen. Durch die tiefere Bank der Rother, konnte schneller gewechselt werden, ohne einen Einbruch im Spiel zu haben. Erlangen, mit nur 8 Spielern angetreten, tat sich deutlich schwerer Ihre Stärken konstant zu nutzen.
In der 18. Minute drehte Roth das Spiel, es fielen zwar immernoch keine konstanten Würfe von Außen aber die Verrteigung stand und ließ nur 10 Erlangener Punkte zu, so daß es zur Halbzeit 30 zu 26 für die SpVgg stand.
Nun waren die Rother im Spiel, ob gegen Zone oder Mann, es wurde die Lücke gefunden oder vereinzelt fand ein Dreier den Weg durch den Ring.
Souverän wurde es nach Hause gebracht und Roth gewann mit einer echten Kraftanstrengung in der ersten Halbzeit und vorallem einer durchgehenden Teamleistung deutlich mit 77:57.

Aber eines wird dieses Spiel nie, das Lieblingsspiel der SpVgg, was bestimmt nicht an den Gegner liegt, sondern wirklich an der Halle und der Zeit, Samstag Abends um 20.00 Uhr.

Es spielten:
Brändlein (22 Punkte/2 Dreier ), Przybille J. (14/1), Ploß (10), Przybille M. (10/1), Koch (7), Grübel (6), Hönsch (3/1), Böhm (3/1), Adomavicius (2), Mauderer

Beitrag verfällt am Montag November 1st, 2021.

Share Button