Top Saisonstart der Herren – Alle Berichte vom Spieltag

Seniorenteams

Herren – SpVgg Roth – TV Vach

Saisoneröffnung mit Fragezeichen

Am Sonntag empfingen die SpVgg Basketballherren die Gäste des TV Vach.

Nach nun eineinhalb Jahren wieder das erste Punktspiel in der Bezirksliga und durch einige Abgänge bzw. durch das Zusammenlegen der Herren 1 und 2, ohne zu wissen wo man steht.

So wurde als Devise ausgegeben, schnell zu spielen und Spaß zu haben. Vorweg, Beides wurde umgesetzt.

Schon zu Beginn des ersten Viertels setzte sich Roth durch einen 22:0 Lauf von den Gästen ab. Viele Schnellangriffe waren in dieser Phase das Ergebnis einer sehr intensiven Verteidigung und immer wieder abgefangenen Bällen. Hier konnte Vach mit Ihren erfahrenen Spielern nicht mit den jungen Spielern der SpVgg mithalten. Die Gäste versuchten zwar ihre körperlichen Größenvorteile auszunutzen, oft aber jenseits der Legalität was eine höhere Foulbelastung zur Folge hatte.

Bei Roth lief es im Vergleich, entweder Schnellangriff oder verwandelte Dreipunktewürfe. So war zur Halbzeit das Spiel beim Stand von 61:38 fast schon entschieden. Und als spätestens beim 73:46 in der 26. Minute die komplette Ersatzbank gerade Einsatzminuten sammelte und sich weiter absetzen konnte, ging es darum die 100 voll zu machen ohne nachzulassen. In der 36. Minute war es dann soweit,  Blerim Nikoi vollendete einen Fastbreak zum 100 zu 63. Mit viel Engagement und Intensität gewann die SpVgg ungefährdet 115:69.

Mit einer super Teamleistung, alle Spieler punkteten, 5 davon zweistellig,  war es ein sehr gelungener Saisonauftakt der echt Spaß gemacht hat. Selten hatte Coach Holger Trost so wenig in den Pausen zu sagen bzw. konnte entspannt auf der Bank sitzen. Natürlich gibt es noch viele Punkte zu verbessern und wieviel Wert dieser Sieg hat, ist eher ungewiss aber es machte mächtig Spaß und Freude auf Mehr.

Es spielten:

Przybille J. (25 Punkte/4 Dreier), Brändlein (17/3), Schmidtke (14/2), Przybille M. (14/1), Ploß (14), Mauderer (8), Dobler (7), Böhm (7/1), Hönsch (5/1), Nikoi (4)

Damen TB Erlangen – SpVgg Roth

Damen – 1. Auswärtsspiel in Erlangen gegen TB Erlangen

Die Damen verloren am vergangenen Sonntag gegen TB Erlangen mit 68 zu 51.

Das Spiel war von vorn herein ein Kopf an Kopf Rennen. Beide Mannschaften verteidigten sehr gut, daher fielen in den ersten 4 Minuten keine Körbe. Der Stand nach dem ersten Viertel lag daher bei 7 zu 5 für die Gegner.
Im zweiten Viertel hatte die Rother Mannschaft leider kein Glück. Etliche Körbe blieben hintereinander erfolglos. Nachdem TB Erlangen einen Dreier in der 17. Minute traf, liesen die Rother Damen die Köpfe hängen und die Erlanger Damen trafen 4 Körber hintereinander und somit gingen sie 24 zu 17 in die Halbzeit.

Nichtsdestotrotz starteten die Rother Damen motiviert in das 3. Viertel. Durch mehrere Dreier die hintereinander durch die Erlanger fielen, stieg die Differenz auf zeitweise 15 Punkte. Die Damen schafften es zum Ende des 3. Viertels die Punktedifferenz auf 11 Punkte zu reduzieren (29 – 40).

Die Rotherinnen kämpften im letzten Viertel um das Spiel zu wenden. Sie schafften es in der 34. Minute mit 42 zu 47 auf 5 Punkte zu reduzieren. Leider schafften es danach die Gegner 5 Korberfolge – 2 davon Dreier – zu treffen und erhöhten 4 Minuten vor Ende die Punktedifferenz erheblich. Trotz guter Züge und 2 Fastbreaks schafften es die Damen aus Roth nicht, das Spiel zu wenden und verloren mit 68 zu 51.

Jugendteams

U16mTSV 1860 Weißenburg – SpVgg Roth

Das erste Spiel seit knapp zwei Jahren. Mit zwei Aushilfen aus der U14 ging es für die Jungs im ersten Spiel nach Weißenburg.
Von Anfang an hellwach konnten sie gleich mit 0:9 Punkten in Führung gehen.
Dank hervorragender Defensearbeit und gut herausgespielten Spielzügen konnten die Jungs aus Roth ihren Vorsprung zur Halbzeit mit 17:28 weiter ausbauen.
Erneut hellwach starteten die Spieli Jungs in die zweite Halbzeit und konnten somit innerhalb vier Minuten weitere zwölf Punkte erzielen.
Mit einem Endstand von 34:76 wurde der erste Saisonsieg deutlich mit nach Hause gebracht. Besonders die Defensearbeit und das gute Miteinander machte die Jungs erfolgreich.

Am 14.11. geht es weiter. Diesmal müssen die Jungs zu den Nachbarn aus Schwabach. Hoffentlich können sie dann auf ihre Leistung anknüpfen.

U18wTB Erlangen – SpVgg Roth

Am Sonntag, den 25.10.2021, reiste die u18 weiblich der SpVgg Roth zu Ihrem ersten Saisonspiel nach Erlangen. Dort wurde sie vom TB Erlangen empfangen. Mit nur sechs Spielerinnen waren die Rother Basketballerinnen schon minimalst besetzt.

Die Aufregung vor dem Spiel war groß. Das letzte Spiel war knapp 2 Jahre her.

Von Beginn an war ersichtlich, dass die gegnerische Mannschaft körperlich überlegen war. Aufgrund dessen fiel es den Spielerinnen der u18 schwer ins Spiel zu kommen.

In der Verteidigung konnte aufgrund des Größenunterschieds nur wenig verhindert werden. Im erste Viertel mussten die Mädchen sich mit 24:2 geschlagen geben.

Nach dem ersten Viertel konnte nur schwer die Motivation für die weiteren Viertel aufgebracht werden. Zudem verletzte sich noch eine Spielerin und der Kader der fünf übriggebliebenen mussten nun das Spiel ohne Auswechslung zu Ende bringen. So endete die erste Halbzeit mit 54:8

Die Halbzeit nutzten die Trainerin und die Spielerinnen das Spiel nicht mehr zu verbissen zu sehen und die zweite Halbzeit bestmöglich abzuschließen.

Dies taten die Mädchen im dritten und vierten Viertel. Im Angriff kämpften sich Tamara Haubner und Nina Frisch durch die Zone und ließen somit den Punktestand der SpVgg Roth steigen.

Auch in der Verteidigung bemühten sich die Mädchen um Paula Müller und die Gegnerinnen mussten den ein oder anderen Fehlwurf und Ballverlust hinnehmen.

Das Spiel endete 102:28

Die Saison wird weiter schwierig für die u18 bleiben. Die Mannschaft ist aus u18 und u16 zusammengewürfelt. Einige Spielerinnen aus TB Erlangen haben nach dem Spiel noch bei der BOL Damenmannschaft ausgeholfen.

Beitrag verfällt am Donnerstag Oktober 28th, 2021.

Share Button