Yoga bringt dich körperlich in Schwung, gibt dir Power, verbessert deine Körperhaltung und bringt mehr Flexibilität in Muskeln und Gelenke. In diesem Training findest du die ideale Ergänzung zu
deinem Sportprogramm, verbesserst deine Körperbalance und erhältst mehr Stabilität.
Die Yoga Asanas (Körperübungen) wirken direkt auf dein Nervensystem und stärken dein Herz-Kreislauf-System. Stress wird abgebaut und du entwickelst Fähigkeiten damit in Zukunft entspannter umzugehen.
Lass dich überraschen, wie entschleunigt, befreit und fit du aus der Stunde hervor gehst.

TERMINE
Montag, 19.30 Uhr – 20.45 Uhr, Kath. Kindergarten, Röntgenstr. 8, 91154 Roth
8.10.2018
15.10.2018
22.10.2018
29.10.2018
5.11.2018
12.11.2018
19.11.2018
26.11.2018
3.12.2018
10.12.2018

TIPPS
Für die perfekte Yogapraxis empfehle ich dir die letzte Malzeit ca. 1,5 Std. vor Beginn der Stunde ein zu nehmen.
Erlaube dir 5 – 10 Minuten vor Beginn der Stunde einzutreffen um entspannt in die Stunde zu starten. Sitzkissen und Decke mit bringen.

ANMELDUNG
Für Mitglieder beträgt die Zuzahlung 49,00 Euro, für Nichtmitglieder 99,00 Euro.
Sichere dir deinen Platz unter anmeldung@spvgg-roth.de

 

Flyer zum Download: Yoga SpVgg Yoga for All Herbstangebot

Share Button

Liebe Freunde und Fans der SpVgg Roth,
bald ist es wieder soweit, wir wollen mit euch schon unser 10. SPIELI-OKTOBERFEST feiern.
Die Feier hat schon eine lange Tradition, auf die wir sehr stolz sind, deshalb freuen wir uns auch dieses Jahr wieder riesig auf euer Kommen!
Für Essen (Brezn, Obazda und Leberkäs) und Trinken wird natürlich wie immer bestens gesorgt sein.
Für die musikalische Oktoberfest-Stimmung sorgt DJ Max Garcia!
Termin: Freitag, 19.10.2018, Einlass ab 20 Uhr
Eintritt: 3€ in Dirndl/Lederhosen, 5€ ohne Tracht.

Share Button

Liebe Sportlerinnen und Sportler, nach einem wunderbaren Sommer mit vielen heißen Tagen neigt sich der Sommer dem Ende und die Tage werden wieder kühler und kälter.
Wir freuen uns, dass es mit der Skigymnastik der SpVgg Roth am Freitag, den 5. Oktober 2018 um 19 Uhr wieder los geht, Fritz Hörauf und Kathrin Ott laden Euch ganz herzlich dazu ein.
Wir bringen euch nach dem Motto “Fit durch den Winter” und guter Musik in Schwung, jeder kann sein Tempo des abwechslungsreichen Trainings selbst bestimmen. Die Gymnastik macht nicht nur Spaß, sie ist auch gesund und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus, baut Stress ab und stärkt die Muskulatur. Eine kräftige Rücken-, Bauch-, und Gesäßmuskulatur beugt Haltungsschäden und Rückenschmerzen vor. Zudem verbessert das regelmäßige Training sowohl die Koordinationsfähigkeit als auch die Körperkontrolle. weiterlesen

Share Button

Beim Duell zwischen dem SV Rednitzhembach und der SpVgg Roth entwickelte sich von Beginn an eine gute und ausgeglichene A-Klassen Partie. Nach ersten guten Gelegenheiten, die von der Rother Abwehr um Patrick Trost entschärft werden konnten gelang den Rothern in der 13. Minute die Führung. Johannes Schwarz verschaffte sich mit einer Drehung im Strafruam Platz und bediente Matthias Dillmann am zweiten Pfosten, der den Ball per Flachsschuss im Tor versenkte (13.). Die Hembacher Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball konnten die Rother nicht entscheidend klären, Lukas Baumann lupfte den Ball zum Ausgleich in die lange Ecke (19.). Zwei Minuten später gingen die Blau-Weißen aber erneut in Führung. Matthias Dillmann setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte mustergültig auf Markus Sitzmann, der die Vorlage zum 2:1 verwertete (21.). Eine weitere Flanke von Dillmann erreichte kurz darauf Johannes Schwarz, der den Ball jedoch denkbar knapp am Tor vorbei köpfte. Kurz vor der Halbzeit sorgte ein Abwehrfehler der Rother für die Großchance zum Ausgleich, ein Rednitzhembacher Stürmer scheiterte jedoch im direkten Duell mit Patrick Trost.

Bereits kurz nach der Pause gelang es den Rothern die Führung auszubauen. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag erhöhte Markus Sitzmann auf 3:1 (50.). In der Folge standen die Blau-Weißen sicher in der Defensive, ließen kaum klare Chancen zu und wurden selbst durch Konter immer wieder gefährlich. Einer dieser Konter sorgte für die Vorentscheidung, Johannes Schwarz erzielte in der 62. Minute das 4:1. Obwohl die Rother im weiteren Verlauf einige Chancen liegen ließen und die Gastgeber in der 71. Minute durch Lukas Baumann das 2:4 erzielten blieb es am Ende beim verdienten Auswärtserfolg für die Zweite Mannschaft.

Aufstellung SpVgg Roth II: Trost, Klinger, Weikelmann S., Kindt, Distler, Dillmann, Zuin, Ewald, Malm-Eberlein, Schwarz, Sitzmann, (Ay, Gerngross, Treitz);

Share Button

Im Gastspiel beim TSV Wolkersdorf gelang den Blau-Weißen bereits mit dem ersten guten Angriff die Führung. Florian Drechsler bediente Doktorowski durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, dieser legte quer auf den zweiten Pfosten wo Marcel Kohl den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Nach rund zwanzig Minuten kamen auch die Gastgeber besser in die Partie und kamen zu einer ersten guten Chance. Nach einer Flanke kam ein Wolkersdorfer Angreifer zum Kopfball, setzte den Ball jedoch knapp über die Latte (20.). Auf der Gegenseite fand ein Freistoß von Kohl Julius Dürschinger, der den Ball jedoch knapp am langen Pfosten vorbei köpfte. Nach 30 gespielten Minuten hebelte dann ein Seitenwechsel von Kohl die gegnerische Abwehr aus, Leon Bock flankte von der rechten Seite flach in die Mitte, wo Marco Schneider zum 2:0 einschob (30.). Zwei Minuten später gelang dem TSV dann aber der Anschlusstreffer. Nach einem Abwehrfehler der Rother konnte Lukas Koching nicht mehr entscheidend gestört werden, sein Abschluss landete unhaltbar in der rechten Ecke. Das 2:1 aus Rother Sicht war gleichbedeutend mit dem Pausenstand.

Die zweite Halbzeit begann für die Rother denkbar schlecht. Nach einem langen Pass kam Max Marthold vor dem Rother Keeper Daniel Schmidt an den Ball und traf per Heber zum 2:2 Ausgleich (51.). Die Blau-Weißen brauchten allerdings nicht lange um sich von diesem Gegentreffer zu erholen, bereits in der 59. Minute gingen sie erneut in Front. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite bediente Leon Bock Patrick Doktorowski im Strafraum der den Ball flach in der Mitte des Tors unterbrachte. In der 71. Minute hatten die Gastgeber per Kopf die Chance auf den Ausgleich, nachdem Schmidt pariert hatte, konterten die Rother aber und gingen erneut mit zwei Toren in Führung. Am Ende des schnellen Gegenzugs fand Doktorowski Leon Bock am zweiten Pfosten, der unbedrängt zum 4:2 aus Rother Sicht einschob. Der TSV hatte sich allerdings noch lange nicht aufgegeben. In der 77. Minute trat Lukas Koching zum direkten Freistoß an und verfehlte sein Ziel nur knapp. Bis in die Schlussminuten hatten die Rother die Angriffsbemühungen der Wolkersdorfer gut im Griff, dann wurde es aber noch einmal gefährlich. In der letzten Minute der regulären Spielzeit vergab zunächst Koching eine Großchance auf den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite verpasste Schneider per Kopf den fünften Rother Treffer, im Gegenzug erzielte Kamil Kowalski den 3:4 Anschlusstreffer. Letztlich fiel der Treffer aber zu spät und die Blau-Weißen konnten die drei Punkte aus Wolkersdorf entführen.

Aufstellung SpVgg Roth: Schmidt D., Schnitzlein, Garcia Gräf, Knorr, Dürschinger, Drechsler, Weickelmann S., Sahan, Doktorowski, Kohl, Schneider, (Schmidt N., Kemmether, Bock);

Share Button