Herren 2 – Feuchtwangen war eine Nummer zu schnell

Photo: Giurdanella

Im größten Schneetreiben des bisherigen Winters kam es zum letzten Hinrundenspiel der SpVgg Roth Herren 2 gegen den Tabellenführer TUS Feuchtwangen. Bedingt durch die Wetterverhältnisse startete das Spiel mit einer kleinen Verzögerung. Es wurde jedoch vorher schon ausgemacht, dass das Spiel stattfinden wird und im Rahmen des Erlaubten starteten die Basketballer relativ pünktlich. Feuchtwangen kam von Anfang an besser ins Spiels und punkteten immer wieder durch Schnellangriffe mit einfachen Körben. Die für Roth ungewohnte Mannverteidigung der Gäste, hatte man bisher in dieser Liga hauptsächlich gegen Zonenverteidigung gespielt, arbeitete sehr gewissenhaft und ließ nur schwer Punkte zu. Roth musste für seine 10 Punkte im ersten Viertel sehr hart arbeiten, so dass man in der Rückwärtsbewegung oft einen Schritt zu spät kam. Feuchtwangen erspielte sich hier eine verdiente 23:10 Führung zum Viertelende…

Zum Spielbericht

U18 – Niederlage gegen Noris Baskets

Die u18 war bei den Noris Baskets in Nürnberg zu Gast. Aufgrund einiger Ausfälle konnte der Coach Christoph Hönsch leider nur 7 Spieler aufbieten. Am Ende musste man sich 89:65 (49:37) geschlagen geben. Der Auftakt lief durchwachsen. In der Offensive machte man es gar nicht so schlecht, in der Defensive war man jedoch einen Schritt zu langsam und fing sich einige Fastbreaks ein. Noris gelang es in dieser Phase besser schnell umzuschalten und Kapital aus den Nachlässigkeiten der Gäste zu schlagen…

Zum Spielbericht

 

U16 – Arbeitssieg gegen Feuchtwangen

Die U16 traf auf Feuchtwangen, die ebenfalls noch ohne Sieg in der Saison sind. Beide Mannschaften traten nur zu siebt an. Es bahnte sich ein spannendes Spiel an. Die Rother spielten anfangs zu vorsichtig. So konnte man zwar oft gute Würfe erspielen, beim Abschluss fehlte aber die letzte Konsequenz. Feuchtwangen profitierte von vielen zweiten und dritten Chancen und konnte so gut mithalten. Ab dem zweiten Viertel stellten die Rother in der Verteidigung um und gaben dem Gegner kaum noch Chancen zum Korb zu ziehen. Dieser Aufschwung in der Defensive schlug sich auch auf der anderen Seite des Feldes nieder und die Rother gingen mit einer 25:21 Führung in die Halbzeit…

Zum Spielbericht

U12/1 – Trotz starker Verteidigung kein Heimerfolg

Die U12 hatte den Liganeuling ATV 1873 Frankonia Nürnberg zu Gast. Gleich im ersten Viertel konnten die Mädchen und Jungs der Rother Mannschaft zeigen, was sie in den letzten Wochen im Training neues erlernt haben. Durch eine gekonnte und konzentrierte Verteidigung wurde dem Gegner gleich in den ersten Minuten der Wind aus den Segel genommen. So verteidigten die Kinder zwischen Mann und Korb, hielten den, mit dem Trainerduo abgemachten Abstand zum Gegner ein und halfen den Mitspielern, falls doch ein gegnerischer Spieler zum Korb durchbrach. Ein schnelles Umschaltspiel führte, nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte, zu vielen, einfachen Punkten im gegnerischen Korb. Das erste Viertel endete nach zehn Minuten bei einem Stand von 14:16, leider mit zwei Punkten Vorsprung für den Gegner…

Zum Spielbericht

 

 

Beitrag verfällt am Thursday January 18th, 2018.

Share Button

U12 – 5 tapfere Musketiere scheitern in letzter Minute in Neustadt 

Roth/Neustadt – Die U12 der SpVgg Roth hat sich in Neustadt einen offenen Schlagabtausch geliefert und musste dem kraftraubenden Spiel erst in der letzten Minute Tribut zollen.
39 Spielminuten zeigten die fünf jungen Rother einen tollen Kampf, eroberten sich viele Bälle durch ihre intensive Defensive und waren, trotz fehlender Wechselmöglichkeiten, die stärkere Mannschaft…
Zum Spielbericht

 

U16 – Verschenkte Chance gegen Treuchtlingen

Die U16 der SpVgg reiste am Sonntag verletzungsbedingt nur zu 7. nach Treuchtlingen. Vor allem durch das Fehlen der größeren Spieler konnten die Jungs nur schwer mit den körperlich starken Treuchtlingern mithalten…
Zum Spielbericht

 

U18 – Trotz gutem Spiel deutliche Niederlage gegen Tabellenführer Treuchtlingen

An Sonntag, den 12.11.2017 musste die Rother u18 ersatzgeschwächt in das Spiel gegen den Tabellenersten aus Treuchtlingen antreten. Mit der Hilfe der u16 kam man auf ganze sechs Spieler, die jedoch alle hochmotiviert waren ihr Bestes zu geben. Treuchtlingen startete schwach und man führte sogar ganz kurz mit 2:3. Danach stellte die Verteidigung um und mit dem hohen Druck einer Ganzfeldpresse kamen die Rother nicht ganz so gut zurecht. Trotzdem kämpfte man tapfer und erkämpfte sich immer wieder Chancen. Mit einem 22:7 beendete man schließlich das erste Viertel…
Zum Spielbericht

 

Damen – Viel Pech von der Linie sorgt für die nächste Niederlage

Am Sonntag Mittag durfte die Damen Mannschaft des SpVgg Roth die Damen des Post SV Nürnberg willkommen heißen. Dieses beiden Teams spielen fast jedes Jahr gegeneinander, daher war es zwar intensiv aber dennoch fast schon freundschaftlich. Im ersten Viertel gab es nicht viele spektakuläre Situationen. Nürnberg spielte immer wieder ihre große Center-Spielerin an, welche durch ihren körperlichen Vorteil, leichte Punkte am Brett erzielen konnte aber auch von weiter weg zwei Würfe versenkte. Die Rother bewegten sich noch etwas Steif, spielten sich aber gute Würfe frei. 12 zu 9 für Nürnberg endete der erste Abschnitt…
Zum Spielbericht

 

Herren 2 – Ersatzgeschwächt Derby gegen Hilpoltstein verloren

Im Gegensatz zu den ersten beiden erfolgreichen Spielen der Rother Herren 2, konnte man in diesem Spiel nicht auf die Jugend zurückgreifen. So starteten die Gastgeber mit den erfahrenen, älteren Seniorenspielern gegen deutlich jüngere Spieler aus Hilpoltstein. Schnell zeichnete sich ab, das man der Schnelligkeit und Athletik der Gäste nicht Paroli bieten konnte. Ging das erste Viertel nur mit 22:11 verloren, verlies im 2. Viertel auch noch das Wurfglück  die Kreishauptstädter…
Zum Spielbericht

 

Herren 1 – Heimsieg gegen Post SV Nürnberg 4

Die Herren 1 der Spvgg Roth bleibt in der Erfolgsspur, auch im zweiten Heimspiel geht man gegen den Post SV Nürnberg 4 als Sieger vom Platz. Trainer Holger Trost konnte neun Spieler aufbieten, darunter feierte Tom Ischganeit sein Saisondebüt als Spieler, ebenso wie der eigentlich für die Herren 2 spielende Dominik Lawatsch. Der Beginn war zäh und langsam, die Zonenverteidigung des Gegners galt es auseinander zu nehmen und dies gelang nur mäßig. Nach vier Minuten stand es gerade einmal 4:4. In der Folge konnte die Spvgg jedoch ihr gewohntes Spiel aufziehen, das heißt schnelles Umschalten und erfolgreiche Abschlüsse nah am Korb. Mit 14:8 entschied man den Spielabschnitt für sich…
Zum Spielbericht

Beitrag verfällt am Monday January 22nd, 2018.

Share Button