SpVgg Roth – FC Ezelsdorf 1:2 (0:1)

Bereits früh in der Partie mussten die Rother den ersten Nackenschlag hinnehmen. Nach nicht einmal zwei Minuten ließen die Rother einen Schuss eines Ezelsdorfer on der Strafraumgrenze zu den Trost zwar parieren konnte, doch der zweite Ball landete wieder bei einem Gästespieler. Nachdem Trost auch dessen Versuch stark abwehrte, war Christian Ruff zur Stelle, der unbedrängt abstauben konnte. Die Rother fanden in Halbzeit eins nie richtig in die Partie und konnten sich bei Patrick Trost bedanken, der mit zwei glänzenden Reaktionen Abschlüsse aus kurzer Distanz abwehren konnte und somit den Rückstand zur Pause knapp halten konnte.
In Hälfte zwei zeigten sich die Blau-Weißen deutlich verbessert und ihnen gelang früh der Ausgleich. Christian Ritz steckte nach einem Ballgewinn an der Mittellinie den Ball in den Lauf von Matthias Satzinger, der nach einem langen Sololauf dem Ezelsdorfer Keeper im direkten Duell keine Abwehrchance ließ. In der Folge dominierten die Rother das Geschehen mehr und mehr, ein weiterer Treffer wollte ihnen aber nicht gelingen. Die beiden besten Gelegenheiten hatte Christian Ritz, der allerdings zweimal freistehend den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. In der Schlussphase drehten dann die Ezelsdorfer noch einmal auf, auch begünstigt durch mehr und mehr Rother Fehler. Den Gästen gelang kurz vor Schluss so noch der Siegtreffer. Nach einem Ballverlust schaltete der FCE schnell um, am Ende war es wieder Christian Ruff, der aus halbrechter Position den eingewechselten Daniel Schmidt im Rother Tor überwand. Am Ende somit eine knappe, wenn auch nicht unverdiente Niederlage, gegen eine starke Kreisliga-Mannschaft aus Ezelsdorf.
Aufstellung SpVgg Roth: Trost, N. Schmidt, Ewald, Klinger, Distler, Kemmether, Schnitzlein, Sitzmann, Kowanda, Hartmann, Ritz, (D. Schmidt, T. Satzinger, Drechsler, Schneider, Molter, Doktorowski, Bock);

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.