SpVgg Roth – SV Leerstetten 6:2 (3:0)

Im vorletzten Test der Vorbereitung traf die SpVgg auf den A-Klassisten SV Leerstetten und zeigte von Beginn an wer Herr im Hause ist. Bereits nach sechs Minuten tauchte Kevin Kowanda alleine vor dem gegnerischen Tor auf, scheiterte jedoch an einer Parade des Keepers. Glück hatten die Rother dann kurz darauf, als eine verunglückte Flanke auf dem Querbalken landete. Nach einer guten Viertelstunde belohnten sich die Rother dann aber für ihre Überlegenheit. Matthias Hartmann traf mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 1:0 (16.). Knapp zehn Minuten später konnte sich Markus Sitzmann auf der linken Seite durchsetzen, zog in den Strafraum und traf per Flachschuss in die lange Ecke zum 2:0 (25). Patrick Doktorowski erhöhte noch vor der Pause nach einem starken Alleingang durch die Leerstettener Hintermannschaft zum 3:0 (34.).

Am Gesamtbild änderte sich in Halbzeit zwei wenig, Matthias Hartmann setzte sich nach einem langen Ball durch und verwandelte eiskalt zum 4:0 (57.). Danach schlich sich der ein oder andere Fehler im Rother Spiel ein, einen von diesen nutzten die Gäste zum 1:4 (67., Marco Rupp). Knapp zehn Minuten später stellten Christian Ritz nach Vorarbeit von Marco Schneider den alten Abstand wieder her (76.). In der 81. Minute landete dann ein verunglückter Rückpass der Gäste im eigenen Tor. In der 86. Minute bot sich dann vom Elfmeterpunkt die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, Patrick Schötzau verwandelte zum 2:6 Endstand aus Leerstettener Sicht.

Aufstellung SpVgg Roth: Trost, Ewald, Molter, Klinger, Distler, S. Weikelmann, Bock, Sitzmann, Kowanda, Hartmann, Doktorowski, (Schneider, Drechsler, N. Schmidt, Garcia Gräf, Kemmether, Satzinger);

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.