TV Eckersmühlen II – SpVgg Roth II 0:6 (0:2)

Nicht mal eine Minute benötigten die Rother um beim vorletzten Spiel gegen den Aufstiegskonkurrenten aus Eckersmühlen in Führung zu gehen. Patrick Doktorowski wurde von Ritz im Strafraum angespielt, dieser narrte seinen Gegenspieler mit einer Drehung und versenkte den Ball mit einem Linksschuss im langen Eck. Drei Minuten später wurde es für die Gastgeber wieder gefährlich, nach einer Flanke von Ritz köpfte Björn Kindt den Ball nur knapp über die Latte. Die Rother hatten das Spiel auch in der Folge unter Kontrolle, klare Torchancen ergaben sich daraus allerdings für längere Zeit nicht mehr. Erst nach einer guten halben Stunde fanden die Blau-Weißen wieder den Weg Richtung Eckersmühlener Tor. Nach einem Ballgewinn schaltete die SpVgg schnell um, Doktorowski legte den Ball in den Lauf von Harrer, der einen Flachschuss allerdings am rechten Pfosten vorbei setzte (32.). Vier Minuten später fing Julian Harrer dann einen Querpass in der Eckermühlener Abwehr ab, umkurvte den Torwart und erhöhte auf 2:0 aus Rother Sicht. Die einzige Torannäherung der Gäste folgte in der 36. Minute, ein Distanzschuss von Sebastian Brunner strich jedoch knapp am rechten Torwinkel vorbei. Somit blieb es bei der verdienten 2:0 Führung für die SpVgg zur Pause.

Rund zehn Minuten nach Wiederanpfiff schlugen die Rother erneut eiskalt zu und sorgten somit für die Vorentscheidung. Marco Schneider bediente Harrer auf der linken Außenbahn, der bis zur Grundlinie durchbrechen konnte. Von dort legte er zurück auf Christian Ritz, dessen erster Versuch wurde noch von einem Abwehrspieler geblockt, der Nachschuss landete dann aber im Netz. Die SpVgg ließ im weiteren Spielverlauf kein bisschen nach und sorgte in der Schlussphase für deutliche Verhältnisse. In der 78. Minute warf sich Christian Ritz in einen gegnerischen Befreiungsschlag und blockte den Ball direkt ins Eckersmühlener Tor. Drei Minuten später bekamen die Gastgeber das Spielgerät nach einer Flanke nicht aus dem eigenen Sechzehner, wieder stand Ritz goldrichtig und staubte aus kurzer Distanz zum 5:0 ab. Fünf Minuten vor Schluss fand dann Ritz mit einer Freistoßflanke Dürschinger am zweiten Pfosten, der den Ball zum 6:0 Endstand über die Linie bugsierte. Mit dem Sieg zogen die Blau-Weißen am TVE vorbei und liegt nun punktgleich mit dem Tabellenführer aus Kammerstein auf Platz zwei. Am kommenden Wochenende kommt es somit zum entscheidenden direkten Duell um den Aufstieg in die A-Klasse gegen den SV Kammerstein II an der Sandgasse.

Aufstellung SpVgg Roth II: Trost, Zuin, Distler, Dürschinger, Drechsler, Kindt, Weikelmann J., Ritz, Doktorowski, Schneider, Harrer, (Satzinger, Götz, Hofmann);

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.